Männerriege
Zeglingen

Seeländisches Turnfest     

"Grossaffoltern/Ammerzwil vom 18./19. Juni 2011 "

Die Vorbereitungen zum Besuch des ausserkantonalen Turnfestes im Seeland begannen bereits im September 2010. Mit der Auswahl der Disziplinen und den möglichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern stand nach kurzer Zeit die Basis für die kommenden Monate...

Nebst dem 3teiligen Vereinswettkampf (Fachtest Allround - Fit&Fun2 - Fit&Fun 3) konnten sich die TurnerInnen auch für einen abwechslungsreichen und anspruchsvollen Einzelwettkampf (mind. 4 von 6 Disziplinen) anmelden. Laufend wurden die Trainingsresultate erfasst und somit der Trainingserfolg protokolliert.

Am Samstag morgen war es endlich soweit, die Sporttaschen waren gepackt und die Reise führte uns über Olten - Lyss nach Grossaffoltern. Während in Basel die Wetterverhältnisse noch als schön bezeichnet werden konnte, begann es auf dem Festgelände zu regnen. Dieser Regen sollte uns den ganzen Morgen bis gegen 13:30 Uhr begleiten. Einmal mehr, einmal weniger, zum Teil heftig mit viel Wind und kühlen Temperaturen.

Kurz nach der Ankunft machten sich die Einzelturnerinnen und Turner bereit, den widrigen Verhältnissen zu trotzen. Während jene, die nicht an diesem spannenden Wettkampf teilnahmen, sich sofort in die warmen und vor allem schützenden Festzelte zurückzogen, starteten die Wettkämpferinnen und Wettkämpfer ihren sportlichen Kampf.

Die Organisatoren hatten die Anlagen sehr gut vorbereitet und wir konnten von den noch unbenutzen Rasenplätzen profitieren. So kämpften die Einzelturnerinnen und Turner in den Disziplinen (Basketball-Korbwurf, 8er-Lauf, Unihockey-Stafette, Kugelstossen, Speerzielwurf und Geländelauf) um gute Leistungen. Kurz vor dem Mittagessen hatten alle die mindestens vier Disziplinen absolviert, um für die Rangliste gewertet zu werden.

Gemeinsam, mit den übrigen TurnerInnen genossen wir das warme Mittagessen und bereiteten uns anschliessend auf den Vereinswettkampf vor. Gemäss Wettkampfleitung sollte pünktlich um 13:30 Uhr die letzte Regenschauer über das Wettkampfgelände ziehen und anschliessend Platz für die ersten Aufhellungen machen. Und in der Tat, beinahe auf die Minute genau, zogen die Regenwolken weiter und machten den ersten Sonnenstrahlen Platz. Schnell nutzten wir die Gelegenheit, ein weiteres Gruppenfoto, dieses Mal nicht dicht verpackt in Regenschutz und Jacken, sondern gut sichtbar im Wettkampfdress.

Die erste Disziplinengruppe der Fachtest Allround, begann mit dem Rugbyball-Lauf, dem Goba-Ball und der abschliessenden Beachball-Laufstafette. Mit 7.80 Punkten konnten wir nicht die besten Resultate aus den Trainings erreichen.

Die zweite Disziplinengruppe, der Fit&Fun2 mit dem Ball-Kreuz und der Unihockeystafette war geprägt von den grossen Differenzen zwischen Top und Flop, vor allem in der Unihockeystafette versagten die eingeübten Abläufe beinahe vollständig. Zwei Teams konnten trotz allem noch überzeugen, Sabine und Pia erreichten mit 39 Läufen das Punktemaximum und Hansjürg und Jürg erreichten mit 46 Läufen gar ein Spitzenresultat, welches weit über dem Punktemaximum von 10 Punkten zu liegen kam. Schlussendlich reichte es mit 8.27 Punkten zu einem ansprechenden Resultat.

Die dritte und gleichzeitig letzte Disziplinengruppe, der Fit&Fun3 mit dem Moosgummiring-Lauf und dem Tennisball-Rugby brachte zum Wettkampfschluss doch noch für alle Turnerinnen und Turner das erhoffte gute Resultat. Mit 8.45 Punkten waren den auch alle sehr zufrieden und konnten sich so richtig auf den Abend freuen.

Die Siegerehrung am Sonntag brachte zwei erfreuliche Resultate (mit Auszeichnung): In den Einzelwettkämpfen klassierte sich Hansruedi Meyer auf dem ausgezeichneten 14. Platz und Hansjürg Dolder auf dem 26. Platz von 110 Startenden.


weitere Dokumente:
- Rangliste Vereinswettkampf/Einzelwettkampf
- Einzelresultate MR/FTG Zeglingen (inkl. Trainingsentwicklung)
- Vereinswettkampf (Details der Resultate)
- Festführer

Hier nun ... (Fotoalbum 1280*960)
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
Die Siegerehrung stand ganz im Zentrum der Wetterkapriolen des ganzen Wochenendes - Aufmarsch bei strahlender Sonne, Einmarsch mit viel Wind, Start Siegerehrung mit einer Regenschauer ...
Bilder von Jürg Gutzwiller

(Fotoalbum 1280*960)
28.6.2011 Rückblick: ETF Frauenfeld - RTF 2008 Oltingen Bericht schliessen ...