Baselbieter
Kantonalturnfest
Thürnen
17. - 19. Juni 2005
 

Nach einer kurzen Vorbereitungszeit, welche vor allem aus dem Ausschöpfen der Erfahrungen vom letzten Turnfest bestand, konnte das grosse Baselbieter Kantonalturnfest in Angriff genommen werden.

Wie bereits im letzten Jahr, anlässlich des Regionalturnfestes in Maisprach, reiste eine staatliche Anzahl von Turnern nach Thürnen. Insgesamt starteten 19 Turner in zwei Alters- resp. Stärkeklassen. Wobei im allerletzten Zeitpunkt noch Umstellungen bei der Mannschaftszusammenstellung durchgeführt werden mussten. Aufgrund von Verletzungen mussten Ernst Rickenbacher, wie auch Hans Rickenbacher kurzfristig durch Peter Bussinger und unseren Joker, Bernhard Hug ersetzt werden. Leider konnte Robert Mollet nicht ersetzt werden. Wir wünschen allen Verletzten gute Besserung und baldige Rückkehr in die Turnstunden.

Da das Baselbieter Kantonalturnfest gross genug war und auch genügend Mannschaften gemeldet wurden, konnten wir mit je 11 Männern in der Kategorie "Männer" und mit 8 Männern in der Kategorie "Senioren", beide jeweils in der Stärkeklasse 7 (8-12 Turner) starten.

Erstmals wurden die Spiele für alle Teilnehmer des Turnfestes an nur einem Tag durchgeführt. Und so kam es, dass die Männerriege, nach langer Zeit, nebst zwei Mannschaften für das 3SpieleTurnier, auch eine Mannschaft für das Faustball-Turnier stellte.

Die Faustballer spielten mit viel Freude und belegten schlussendlich den 14. Rang. Die beiden gestarteten Männermannschaften des 3SpieleTurniers konnten sich für die Zwischen- und die Finalrunde qualifizieren und erreichen den 3. und 7. Schlussrang. BRAVO!

In aller Früh trafen sich die ersten Männer, um sich auf den Weg nach Thürnen zu machen ...

     
Kaum auf dem Wettkampfplatz ging es auch gleich richtig los. Die Kampfrichter zeigten uns nochmals die korrekte Durchführung der einzelnen Disziplinen und "Auf die Plätze, fertig, los ..." Die beiden Teams starteten die verschiedenen Wettkampfteile. Ein Blick auf die erreichten Leistungen zeigt, dass da einiges los war, bei den Männern aus Zeglingen ...

  
Und wie es sich gehört, wird auch nach jedem Wettkampfteil über die erreichten Resultate, sowie die eingesetzte Technik diskutiert und die Lehren für den nächsten Wettkampfteil gezogen ...

  
Nach Abschluss des Wettkampfes trafen sich die Männer, um gemeinsam das Mittagessen einzunehmen. Die Damen aus Zeglingen nutzten diesen Moment für eine kurze Pause ...

 
Und wie es sich gehört, werden sinnvolle Losgewinne sofort eingesetzt. So kam es, dass die Männerriege ihr "Candle-Light Dinner" geniessen konnte und dies erst noch durch den würdevollen Einzug der Fahnen- und Hornträger umrahmt wurde ...

 
Turnfeste bieten auch immer wieder die Gelegenheit, neue Disziplinen auszuprobieren. Noch ist jedoch nicht sicher, ob diese Sportart in den jährlichen Trainingszyklus aufgenommen werden soll ...

  
Und so endete der Samstag eines erfolgreichen Turnfestes für die einen bereits früh am Abend und für andere früh am Morgen ...
Auch der Sonntag bot einige Leckerbissen. Die Frauen aus Zeglingen kämpften um Punkte, die Vereine konnten anlässlich der freien Vorführungen ihre einstudierten Darbietungen nochmals ohne Notendruck dem zahlreichen Publikum zeigen, der Kantonalverband zeigte seine grossartige Grossfeldgymnastik und schlussendlich wurde auch die Siegerehrung durchgeführt.
Am Abend traf sich die grosse Turnerschar aus Zeglingen für den traditionellen Empfang im Dorf.

Geführt von der Fahne der Schützen, die uns begrüssten und der eigenen Fahne lief die Schar munterer Turnerinnen und Turner durch's Dorf ...

  
  
 
Und während dieses kurzen Fussmarsches liefen die Telefondrähte bereits heiss. Die Auswertung der Rangliste hatte gezeigt, dass die Männer aus Zeglingen einen weiteren grossen Erfolg erzielt hatten.

Kantonaler Meister der Stärkeklasse 7 mit einem Resultat von 25.88 Punkten

Die Turnerschar wurde vom Gemeindepräsidenten Hansjürg Dolder offiziell begrüsst und mit dem vorbereiteten Apéro der Schützen verköstigt ...



und es gab noch jene, die voller Stolz das Turnband der Sonne und den anwesenden Zuschauern präsentierten.

Als Abschluss erhielten die verschiedenen Gymnastikgruppen resp. Teams nochmals die Gelegenheit, ihre erfolgreichen Darbietungen den Zuschauern zu präsentieren ...

  

Ich schliesse mich dem Dank des Gemeindepräsidenten an, in dem ich allen Leiterinnen und Leitern für ihren unermüdlichen und grossartigen Einsatz danke und freue mich persönlich über den tollen Vereinsgeist und natürlich auch über die erreichten Resultate dieses Baselbieter Kantonalturnfestes.

!! Herzlichen Dank !!