Männerriege
Zeglingen

Schanfigger Höhenweg - Langwies - Casanna - Mattjisch-Horn - Fideriser Heuberge

"Turnfahrt vom 1. und 2. September 2012"

Logo Skihaus Casanna Logo Tier- und Freizeitpark Chur - Pulvermuseum Logo Fideriser Heuberge
Andi Imhof organisierte in diesem Jahr die traditionelle Turnfahrt der Männerriege. Das vorbereitete Reiseprogramm liess einiges an Überraschungen erkennen. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Und in der Tat, Andy musste kurzfristig das ganze Samstag-Programm umstellen, da auf dem Weissfluhjoch beinahe noch kurzfristiger derart viel Schnee gefallen war, dass die Marschroute vom Weissfluhjoch über den Casannapass, hinunter zum Grünsee (mit Bademöglichkeit!!!), zum Durannapass zum Skihaus Casanna nicht möglich war.

Das Alternativprogramm startete in Chur mit dem Besuch des Tierpark Chur, nicht etwa um die Tiere dieses Parkes zu betrachten, sondern viel mehr, um in die Geschichte dieses Parkes einzutauchen. Früher, also bis ins Jahr 1976 wurde auf dem Gelände Schwarzpulver aus Kalisalpeter, Schwefel und Holzkohle produziert. Durch den Beschluss des Bundes endete eine Fabrikationsgeschichte, die 1471 mit der Entlöhnung der Salpeterarbeiter und 1537 mit dem Bau der ersten Pulverhütte begann.

Gaudenz Schmid, assistiert von Berta Cahenzli, führten uns über das ehemalige Betriebsgelände und weihten uns ein, in die "explosive" Geschichte der Pulvermühle Chur. Im Anschluss an diesen Ausflug in Schwarz-, Schiess- und Sprengpulver wurden wir von Maya Hunger köstlich bewirtet. Sie wurde erst am Vorabend über unseren Besuch informiert und zauberte mit Hilfe ihres Lebensabschnitts ein ausgezeichnetes Menu auf den Tisch. An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank für die ausgezeichnete Betreuung im Tier- und Freizeitpark Chur.

Von Chur ging die Fahrt mit der Rhätischen Bahn gemütlich Richtung Arosa, bis zur Station Langwies, wo die Wanderung auf dem Schanfigger Höhenweg hinauf zur Berggaststube Casanna startete. Begleitet vom Nieselregen und dem Motorenlärm des internationalen Bergrennen Langwies - Arosa, organisiert vom Verein Arosa-Classic-Car, wanderten wir hinauf, erst zum Berggasthaus Strassberg und schliesslich zum Berggasthaus Casanna.

Wir wurden von Carmen und Thomas fürstlich empfangen und genossen einen wunderbaren Abend im Berggasthaus. Profitieren konnten wir vor allem von der Tatsache, dass die Vorbereitungsarbeiten zum Neujahr bereits im vollen Gange waren ... Was das bedeutet? Nun, die letztjährige Flasche mit Röteli und den verbleibenden gedörten Bergkirschen musste unbedingt noch geleert werden, um wieder frisch angesetzt werden zu können!.

Der Sonntag brachte schliesslich, dass, was sich alle gewünscht hatten, aber eigentlich keiner so richtig daran glauben wollte. Bestes Wetter, Sonnenschein, stahlblauer Himmel, weisse Gipfelspitzen, warme Temperaturen, ein herzhaftes Frühstück und zum Abschied noch die allerletzte Runde Röteli, kurz bevor der Aufstieg zum Mattjisch-Horn in Angriff genommen wurde.

Ein wahres Vergnügen, sich dem 2461 Meter hohen Mattjisch-Horn zu stellen. Der Gipfel wurde deshalb auch gleich von zwei verschiedenen Seiten in Angriff genommen. Schlussendlich erreichten alle Teilnehmer den Aussichtspunkt in das Bergpanorama Weissfluhjoch - Fiderischer Heuberge und fühlten sich mehr als nur belohnt für die Anstrengungen des Aufstieges.

Später folgte der, aufgrund der noch verbleibenden Schneeüberreste, eher beschwerliche Abstieg zu den Fideriser Heubergen und der grossen Gastwirtschaft. Die Küche präsentierte herrlich frisch zubereitete Spezialitäten, auch wenn diese beinahe auf den ganzen Nachmittag verteilt serviert wurden.

Langsam näherten wir uns dem Ende der Reise, nicht jedoch ohne noch einen speziellen Nervenkick zu erleben. Es erwartete uns eine rassante Abfahrt auf den zur Verfügung gestellten BikeBoards. Eine Kombination aus Skateboard, montiert auf einer doppelrädrigen Hinterachse und gesteuert mit dem Lenker eines Trottinett's. Nur eine kleine Instruktion und schon starteten die schnellsten Fahrer ihre rassante Abfahrt nach Fideris ...

In Fideris durften wir mit dem erhaltenen Bon nochmals ein kühles Bier trinken, bevor die Reise mit Bus und Zug zurück nach Zeglingen startete ...

Hier nun ... (Fotoalbum 1280*960)
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
Andy, wir danken dir für die hervorragend organisierte Turnfahrt und natürlich für die Spezialität der Region "Rötele"
Bilder von Jürg Gutzwiller

(Fotoalbum 1280*960)
20.9.2012 weitere Turnfahrten    2017 - Wallis - Salgesch    2016 - Elsass - Munster - Petit Ballon - Colmar    2015 "La Bambele" - Oeschinensee    2014 - Brauerei Hopfentropfen und Munot    2013 - Napf - Dach des Emmental    2012 - Fideriser Heuberge    2011 - Saignelégier    2010 - Grosser Mythen    2009 - Bleniotal    2008 - Urnerland    2007 - Hinterrhein    2006 - Pizol    2005 - Sörenberg    2004 - Tessin - Monte Tamaro und Monte Lema    2003 - Piemont - kulinarische Reise    2002 - Feldberg 2001 - Stanserhorn - Wirzweli - Stockhütte Bericht schliessen ...